good-luck-online-poker.info
RSS FEEDS
18+ | Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | Es gelten AGB
Taktisches Texas Holdem: der Float | GoodLuck Pokertipps
Online Poker > Online Poker Strategien > Taktisches Texas Holdem: der Float

Texas Hold'em Poker Strategie Artikel


Taktisches Texas Holdem: der Float

Der Continuation Bet und der Float sind typische Spielzüge im Texas Holdem Poker. Um den Profi-Spielzug des Floats zu verstehen, darf der Begriff Continuation Bet aber kein Fremdwort sein.

Der Continuation Bet

Erhöht ein Spieler vor dem Flop und setzt am Turn, so spielt er einen Continuation Bet.
Die Gründe für diesen Bet können vielfältig sein. Er kann Top Pair getroffen haben oder will die Gegner aus dem Pot drängen und bluffen.

Im Limit Poker werden gerne Continuation Bets gespielt. Als Bluff gehört dieser Spielzug zum 1x1 des guten Limit Spielers, ist aber natürlich nur in der passenden Situation zu empfehlen. Hier ist er ein klassischer Bluff, aber einer, der druckvollen Limit-Spielzüge. Die schwachen Karten, die nur den Flop sehen wollten, werden aussteigen, weil sie es mit einem vermeintlichen Top Blatt zu tun haben.

Ein Klassiker ist hier das Spiel mit AK. Preflop geraist und im Flop kein A oder K, wird der Continuation Bet als Semi-Bluff gespielt. Trifft man A oder K am River ist die Hand wieder stark. Oder aber die Gegenspieler sind am Turn schon so beeindruckt vom Setzmuster (Preflop/Flop/Turn), dass sie bereits hier aufgeben.

Der Continuation Bet ist aber auch gerade bei starken Hands -ob in NL oder Limit- ein starker Zug. Die Initiative liegt bei demjenigen, der ihn spielt, da er vor dem Flop bereits geraist hat und jeder Mitspieler damit rechnen muss, immer schon die bessere Hand gehabt zu haben. Die Draws werden aber callen, schwache Pairs folden.

Der Float:

Was ist nun der Float? Er wird dann gespielt, wenn jemand den Continuation Bet am Turn verabsäumt! Ein Spieler, der Preflop raist, am Flop den Continuation Bet spielt, am Turn aber checkt, soll jetzt zum folden gebracht werden.

Ein Spieler raist Pre-Flop und du callst. Am Flop spielt er den Continuation Bet und du callst wieder. Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten. Wird der Continuation Bet weitergespielt, dann musst du folden (es sei denn, deine Hand ist stark genug). Checkt er aber, dann kannst du sogar mit absolut schlechter Hand den Einsatz bringen. Der Continuation Bet ist unterbrochen und an dieser Stelle ist der Float der stärkste Bluff, den es gibt.

Für den Float braucht man nicht einmal ein gutes Blatt, wichtig dabei ist nur, dass du immer nach dem Spieler an der Reihe bist, der den Continuation Bet spielt. Deine Position ist hier viel wichtiger als deine Hand!

Aber aufgepasst: der Float funktioniert fast nur in einer Heads-Up-Situation. Gegen 2 oder 3 Spieler zu floaten ist oft Selbstmord, denn in einer Runde kann nur ein Spieler den Continuation Bet bringen (wenn es mehrere sind, dann wird es eine Raise-Schlacht zwischen diesen Spielern). Pre-Flop muss es noch nicht Heads-Up sein, aber ab dem Flop ist es eine Notwendigkeit, nur mehr einen Gegner zu haben. In gewissen Situationen könnte der Float sicher auch bei 2 oder mehr Gegnern funktionieren, aber dafür muss man sich schon sehr sicher sein, dass man diese zum folden bringen kann.

Wie gesagt wird AK gerne mit einem Continuation Bet am Flop weitergespielt, auch wenn am Flop kein A oder K liegt. Das wäre die Idealsituation. Ohne A oder K am Flop ist AK nicht viel wert, kommt am Turn auch nichts, sind diese Spieler sofort bereit, zu folden. Und das interessante dabei: einen Float könnte man bereits mit 27 spielen, wobei sich allerdings dann die Frage stellt, warum man einen Pre-Flop-Raise damit gecallt hat...

Der Float ist also eine gute Möglichkeit, schwächere und besonders tighte Spieler auszukontern. Aber auch die anderen Spielertypen lassen sich leicht abschrecken, wenn zum Beispiel ein Paar am Board liegt. Oder ein Flush-draw wurde am Turn nicht getroffen. In den meisten Fällen geht in solchen Situationen der Float durch und ein schöner Pot kann nur dank der Position gewonnen werden, die Hand ist hier nebensächlich.



6230 Aufrufe seit 19 Juli, 2007 | zurück | Zur Übersicht




888 William Hill Betsson PokerStars