good-luck-online-poker.info
RSS FEEDS
18+ | Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | Es gelten AGB
Wie spielt man den Semi-Bluff? | GoodLuck Pokertipps
Online Poker > Online Poker Strategien > Wie spielt man den Semi-Bluff?

Texas Hold'em Poker Strategie Artikel


Wie spielt man den Semi-Bluff?

Jeder Pokerspieler hat ihn schon angewandt. So mancher Spieler auch, ohne davon zu wissen. Ein Bluff, der eigentlich keiner ist. Es geht um den Semi-Bluff. Dieser ist nämlich etwas ganz anders als der normale Bluff.

Mit dem echten Bluff will man nur die Spieler zum Folden bringen, ist ein hartnäckiger Gegner dabei, der sich davon nicht beeindrucken lässt, dann empfehlen die wagemutigen Spieler (darunter auch Profis), den Bluff fortzusetzen. Es geht hier rein um das Vortäuschen einer sehr starken Hand.

Beim Semi-Bluff aber besteht zusätzlich eine Chance, doch noch seine erwünschte Hand zu bekommen. Im Moment des Setzens hat man bei einem
Semi-Bluff noch gar nicht, das Blatt ist aber so aussichtsreich, dass sich das aber schnell ändern kann.

Grundsätzlich ist aber der Semi-Bluff ein Bluff, das heisst, du willst nicht darauf angewiesen sein, dass dein Blatt kommt, sondern willst den Pot sofort gewinnen. Aber der Unterschied zum Bluff ist eben der, dass du, auch wenn du nicht alle Gegner abgeschreckt hast, immer noch eine reelle Chance hast, den Pot zu holen.

Beim Semi-Bluff muss berücksichtigt werden: Du hast im Moment noch kein gutes Blatt, aber gute Chancen, dass es ein gutes Blatt wird. In diesem Moment wirst du setzen - und zwar mit dem Ziel, den Pot sofort zu gewinnen, du willst also alle Gegner zum folden bringen. Wenn aber noch Gegner callen und im Spiel bleiben, dann werden die Karten wichtiger, also sollte dann dein Blatt schon wirklich mithalten können.

Nehmen wir an, du hast am Flop ein straight draw und zugleich ein flush draw. Ein toller Flop, obwohl du eigentlich überhaupt noch nichs hast. Ein Semi-Bluff an dieser Stelle ist eine gute Entscheidung. Nun gibt es viele Gründe dafür, dass ein Gegner im Spiel bleiben will. Er könnte Overpair haben, Top Pair usw., seltener wäre, wenn dieser Gegner selbst mit einem Draw spielt.

Oft bekommst du aber auch den River gratis zu sehen, weil du am Flop aggressiv warst. Checkt dein Gegner am Turn, könntest du selbst checken und den River ohne Einsatz sehen, das wäre die empfehlenswerte Variante. Oder aber (je nach Situation) selbst am Turn noch zu raisen. Bei letzterem aber bitte aufpassen, die meisten Gegner werden hier auch den River sehen wollen, und wenn du dein Blatt nicht vervollständigen kannst und am River checkst, dann hast du dich bereits verraten.



6430 Aufrufe seit 19 Juli, 2007 | zurück | Zur Übersicht




888 William Hill Betsson PokerStars