good-luck-online-poker.info
RSS FEEDS
18+ | Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | Es gelten AGB
AK, die gefährlichste Hand in Texas Holdem | GoodLuck Pokertipps
Online Poker > Online Poker Strategien > AK, die gefährlichste Hand in Texas Holdem

Texas Hold'em Poker Strategie Artikel


AK, die gefährlichste Hand in Texas Holdem

Viele Spieler jubeln über den Anblick von As+König, und bereiten sich schon innerlich auf einen großen Pot vor. Oft ist AK sogar eine beliebte Turnier-All-In Hand. Von den Profis kann man jedoch erfahren, dass AK jene Hand ist, mit der wohl die meisten Spieler rausfliegen!

AK sind lediglich zwei hohe Karten, nicht mehr und nicht weniger. Wer mit AK pre flop raist, der spielt streng genommen auf ein Draw, denn er braucht den passenden Flop. AK ist gegen jede Hand, das kein Paar ist, immer Favorit, aber kein großer. Gegen Hands wie JT gewinnt AK 2 von 3. Gegen ein Pocketpair ist AK sogar leichter Aussenseiter, selbst gegen 22.

Der gewünschte Flop ist natürlich Top Pair zu bekommen. Die große Hoffnung liegt darin, einen anderen Spieler zu dominieren, wenn er zB mit AJ ins Spiel geht und sie sich ein As am Board teilen. Man darf allerdings nicht blind darauf vertrauen, dass diese Hand gewinnen wird. Man muss sie erst zum Gewinner machen! Preflop sollten soviele Spieler wie möglich zum aussteigen gebracht werden mit einem ordentlichen Preflop Raise, denn AK spielt man am besten gegen wenige Gegner. Der Vorteil von AK ist, dass viele Spieler nach einem Preflop raise mit AQ oder AJ callen, aber auch Spieler mit 88 oder 99 könnten mitgehen. Beide lassen sich nun leichter dominieren. Der Spieler mit AQ sowieso, aber auch für einen Spieler mit einem mittleren Paar wird es sehr unangenehm, wenn er Overcards am Board sieht.

Das allergrößte Problem mit dem Bigslick ist eher psychologisch: Viele AK-Spieler haben ein Problem, von dieser Hand wieder loszulassen, wenn am Flop kein Paar getroffen wird. Ab jetzt ist jeder Bet ein Semi-Bluff. Die Chance, den Pot zu holen ist sehr gut, wenn das Paar noch kommt, im Moment hält man aber nicht mehr als nur Ace high. Es hängt jetzt von den Mitspielern ab, was man tun sollte. Sind die Gegner passiv, so kann man am Flop versuchen, den Pot zu holen. Sonst sollte man sich aber wieder schnell von der Hand trennen können, bevor es richtig kostspielig wird.

AK ist eine starke Hand, die man im richtigen Moment aggressiv spielen muß, wenn man Schwäche bei den Gegnern wittert bzw. das Paar am Flop getroffen hat - aber auch ohne zu zögern wegschmeisst, wenn man nach dem Flop nur high cards hat und Gegenspieler den Pot in die Höhe treiben wollen.



7687 Aufrufe seit 20 Januar, 2008 | zurück | Zur Übersicht




888 William Hill Betsson PokerStars