good-luck-online-poker.info
Online Poker > Spielregeln > Seven Card Stud

Seven Card Stud Poker Regeln

Bei Seven Card Stud erhält jeder Spieler im Laufe des Spiels insgesamt sieben eigene Karten, vier werden offen ausgeteilt, drei verdeckt. Der Spieler, der aus seinen sieben Karten die beste 5-Karten-Pokerhand bildet, gewinnt den Pot.


Spielrunden & Spielaktionen

Bei Seven Stud Poker gibt es 5 Spielrunden:

Hole Cards = jeder Spieler erhält 3 Karten, zwei verdeckte, eine offene.
4th Street = jeder Spieler erhält seine 4. (offene) Karte
5th Street = jeder Spieler erhält seine 5. (offene) Karte
6th Street = jeder Spieler erhält seine 6. (offene) Karte
7th Street = jeder Spieler erhält seine 7. (verdeckte) Karte

In jeder dieser Wettrunden kann ein Spieler Chips setzen oder aussteigen. Eine Wettrunde ist dann abgeschlossen, wenn jeder Spieler den gleichen Betrag in den Pot gezahlt hat oder aussteigt.

Nach der 7th Street folgt der Showdown, die Spieler zeigen ihre Karten und der Gewinner des Pots wird ermittelt. Ein Spieler kann aber auch schon in einer früheren Wettrunde den Pot gewinnen: steigen nach einem Einsatz eines Spielers alle anderen Spieler aus, so gewinnt dieser Spieler bereits an dieser Stelle den Pot.


Die Spielaktionen:

CHECK
Ein Spieler verzichtet auf einen Einsatz und der nächste Spieler ist an der Reihe. Jedoch kann ein Spieler nur checken, wenn kein Spieler zuvor etwas gesetzt hat.

BET
Ein Spieler bringt einen Einsatz.

CALL
Ein Spieler geht mit dem Einsatz eines anderen Spielers mit.

RAISE
Ein Spieler erhöht den Einsatz eines anderen Spielers.

FOLD
Ein Spieler steigt aus und wirft seine Hand weg.


Der Spielablauf


DAS SPIEL STARTET

Das Spiel startet, indem jeder Spieler einen kleinen Pflichteinsatz, das Ante, bezahlt, bevor noch Karten ausgeteilt werden.


HOLE CARDS

Jeder Spieler erhält nun drei Karten, zwei davon sind verdeckt und nur für den Spieler sichtbar, eine davon ist offen. Der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte beginnt die Runde, indem er den Bring-In, ein Pflichteinsatz ähnlich dem Big Blind beim Texas Holdem, bezahlen muss. Dann ist der nächste Spieler im Uhrzeigersinn mit seiner Aktion an der Reihe.



FOURTH STREET

Jeder Spieler erhält seine vierte Karte (fourth street), diese wird wieder offen ausgeteilt. Der Spieler, der die höchsten zwei offenen Karten hat, beginnt mit diese Spielrunde.


FIFTH STREET

Die fünfte Karte wird wieder offen ausgeteilt und wieder beginnt der Spieler mit den höchsten offenen Karten.


SIXTH STREET

Die Spieler bekommen ihre sechste Karte, die wieder offen ausgeteilt wird und wieder beginnt der Spieler mit den höchsten offenen Karten.


SEVENTH STREET

Nun erhalten die Spieler ihre siebte und letzte Karte, diese wird verdeckt ausgeteilt, sodass jetzt jeder die noch im Spiel verbliebenen Spieler vier offene und drei verdeckte Karten haben. Die letzte Wettrunde beginnt wieder mit dem Spieler, der die höchsten offenen Karten hat.


SHOWDOWN

Unter denjenigen Spielern, die im Spiel geblieben sind, wird der Gewinner ermittelt. Der Spieler, der aus seinen sieben Karten die beste 5-Karten-Pokerhand bildet, gewinnt den Pot.


EINSATZ-STRUKTUR SEVEN CARD STUD

Seven Card Stud wird in der Regel als Fixed Limit gespielt. Das bedeutet, dass die Einsatzgrößen vorgegeben sind und nicht beliebig viel gesetzt oder erhöht werden kann. Als Einsatzarten gibt es das Ante, das Bring-In, den Small Bet und den Big Bet.

Spielt man an einem $2/$4 Seven Card Stud Tisch, so gilt, dass ein Small Bet immer $2 und ein Big Bet immer $4 beträgt.

Das Ante, der allgemeine Grundeinsatz, ist bei den Pokerräumen oft unterschiedlich, er kann beim $2/$4-Limit z.B. $0,25 betragen. Der Spieler, der das Bring-In spielen muss, kann in der Regel einen halben Small Bet oder einen ganzen Small Bet setzen.

In der ersten Runde (Hole Cards) sowie in der nächsten, der Fourth Street, wird der Small Bet (hier $2) gesetzt. Erhöhungen dürfen dann auch nur in $2-Schritten gesetzt werden. Ab der Fifth Street dürfen nur mehr die Big Bets (hier $4) gesetzt werden bzw. in diesen Schritten erhöht werden.

Ausnahme: hat ein Spieler ein offenes Paar liegen, darf er schon in der Fourth Street einen Big Bet spielen.





888 William Hill Betsson bet365 PokerStars